Wenn Sie einen bestätigten Corona-Test benötigen, stehen Ihnen direkt vor Ort in Freinsheim, Kallstadt und Weisenheim am Berg weiterhin Schnelltestzentren zur Verfügung.

Öffnungszeiten der Testzentren

Testzentrum Freinsheim (Bahnhofstr. 12a - c)

Montag von 12.30 bis 18.00 Uhr
Dienstag bis Freitag von 09.30 bis 18.00 Uhr
Samstag und Sonntag von 13.00 bis 17.30 Uhr

Die Tests kosten € 14,90 (Zehnerkarte € 119,90). Ausgenommen sind z.B. alle Personen bis 18 Jahre. Schwangere in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten und alle Personen, die medizinisch induziert nicht geimpft werden können, haben ebenfalls Anspruch auf eine kostenlose Testung. Ein ärztliches Zeugnis als Nachweis ist vorzulegen (eine vollständige Liste finden Sie unten). Die Nachweise sind am Testzentrum vor der Testung zu erbringen.

PCR-Tests sind hier möglich. Kosten: € 95,00.


Testzentrum in Kallstadt
Leistadter Str. 4  (ehem. Feuerwehrgerätehaus)

Achtung: Der Weiterbetrieb des Testzentrums in Kallstadt wird momentan geprüft.

Freitag von 14.00 bis 17.30 Uhr
Samstag und Sonntag von 13.00 bis 17.30 Uhr

Ein Test ist in beiden Testzentren nur nach vorheriger Anmeldung und Terminreservierung über die Internetseite  www.schnelltestzentrum-weinstrasse.de möglich.

Das bisherige Testzentrum in Weisenheim am Berg wird nicht weiter betrieben.

Eine zusätzliche Schnelltestmöglichkeit ohne vorherige Anmeldung besteht auf dem Bad Dürkheimer Wurstmarktplatz gegenüber der Agip-Tankstelle.

Schnelltestzentrum "Mobiles Testen - Pfalz"
Hier wird ausschließlich mit sogenannten "Lolli-Tests" getestet.
Montag bis Freitag 08.30 bis 11.30 und 16.00 bis 19.00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag 08.30 bis 11.30  und 14.00 bis 19.00 Uhr.

Keine Anmeldung notwendig, Kosten: € 10,00.

Folgende Personengruppen erhalten weiterhin einen kostenlosen Bürgertest:

  • Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. (Alle unter 18 Jahren, Nachweis: Altersverifizierung)
  • Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation (beispielsweise eine Schwangerschaft oder eine bestimmte Krankheit) nicht gegen COVID-19 geimpft werden können oder deshalb in den letzten drei Monaten nicht geimpft werden konnten (Nachweis: Mutterpass oder ärztliches Attest)
  • Kontaktpersonen mit einem Warnhinweis der Corona-Warn-App, bei Ausbruchsgeschehen oder PCR-Bestätigungstestungen (Nachweis: Schreiben vom Gesundheitsamt oder Warnhinweis der Corona Warn-App)
  • Beschäftigte und/oder Besucher von Einrichtungen (wie z.B. Pflegeheime, Behinderteneinrichtungen, Krankenhäuser usw.) nach TestV §3 Absatz 2 (Nachweis: Bescheinigung des Arbeitgebers, Lohnzettel, Beschäftigtenausweis oder Nachweis der Einrichtung über die Unterbringung und des Besuchstermins)
  • Personen, die an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen COVID-19 teilnehmen oder in den letzten drei Monaten teilgenommen haben (Nachweis: Studienteilnahme)
  • Personen, die sich zum Zeitpunkt der Testung aufgrund einer nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus in Quarantäne / Absonderung befinden, wenn die Testung zur Beendigung dieser erforderlich ist (Nachweis: Schreiben vom Gesundheitsamt oder ärztliches Attest)
  • Geimpfte Studierende, die einen Impfstoff erhalten haben, welcher nicht vom Paul Ehrlich Institut zugelassen wurde.
    (Liste der zugelassenen Impfstoffe , Nachweis: Immatrikulationsbescheiniung und Impfnachweis)