Auch lange nach dem kurzfristigen Wintereinbruch in der Pfalz in der Nacht vom 8. April auf den 9. April wird weiterhin zu erhöhter Vorsicht beim Betreten des Waldes geraten. Durch aufgrund der Schneelast abgebrochene Äste oder komplett umgefallene Bäume kann es weiterhin zu Beeinträchtigungen kommen. Es besteht noch immer die Gefahr von plötzlichen Astabbrüchen aus den Kronen!

Die entstandenen Schäden sollen so zeitnah wie möglich beseitigt werden, aber das kann auch nicht überall zeitgleich geschehen; hier ist etwas Geduld gefragt.

Angesichts dieser latenten Gefährdung, rät der Forst zu erhöhter Vorsicht bei Waldbesuchen.